Amadeus Guitar Duo und Gitarrenduo Gruber & Maklar

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 23/04/2015
20:00 - 22:00

Veranstaltungsort
85649 Brunnthal - Musiksaal Brunnthal

Kategorien


Gitarrenkonzert im April
Gala-Abend 4 Gitarren             Do, 23. April 2015, 20 Uhr
Amadeus Guitar Duo
Gitarrenduo Gruber & Maklar
Jürgen Geiger, Klavier

Musiksaal Brunnthal, Hofoldinger Straße 16

Gitarrenduos der Spitzenklasse

Über das Gitarrenduo Gruber und Maklar, bestehend seit 1985 aus Christian Gruber und Peter Maklar, schrieb Guitar Review:„ Their technique is spectacular, their musical understanding cannot be overstated, their ensemble with each other is outstanding and, as they proved in a magnificent evening of music at the Manhattan School of Music as a part of the Augustine Guitar Series, they deserve to be recognized as one of the finest guitar duos in the world.“
Weltweit erhält auch das Amadeus Guitar Duo enthusiastische Kritiken. Die Kanadierin Dale Kavanagh und der Deutsche Thomas Kirchhoff bilden seit 1991 dieses Duo und leiten als Professoren an der Musikhochschule Detmold je eine Gitarrenklasse. Eine kleine Auswahl von Kritiken sei genannt. So schreibt Gitarre und Laute: „Sicher eins der innovativsten Duos der Welt“, American Record Guide: „Any Rodrigo connoisseur will be thrilled with this“ und Zupfmusik über die CD Spanish Night: „Ein großer Wurf“.

Die beiden Gitarrenduos kennen sich seit vielen Jahren von Begegnungen auf internationalen Gitarren- und Musikfestivals her. Die Liebe zu Programmen, die sich durch eine große Vielfalt auszeichnen, bewegte die vier Musiker dazu, Abende mit Werken für eine, zwei und vier Gitarren zu konzipieren. Den Gitarristen wird sich gelegentlich Jürgen Geiger, der in Weilheim eine Kirchenmusikstelle inne hat, hinzugesellen, um bei Gitarrenkonzerten den Part des für Klavier arrangierten Orchesters zu übernehmen.

Über die Werke:
Das dreisätzige Werk „Oyun“ (türkisch für „Spiel“) von Carlo Domeniconi (geb. 1955) ist eines der erfolgreichsten Werke für Gitarrenquartett. Domeniconi gehört zu den bedeutendsten Komponisten für Gitarre unserer Zeit.
Der aus Italien stammende Luigi Boccherini (1743-1805) lebte und arbeitete für den französisch geprägten spanischen Hof, was ihn nicht unbedingt aufgeschlossen gegenüber spanischer Folklore machte. Es soll ein Mönch gewesen sein, dessen virtuoses Gitarrenspiel Boccherini schließlich so beeindruckt hat, dass er den letzten Satz seines Quintetts in D-Dur (im Original für Gitarre und Streichquartett) im Stil dieser verführerischen und lustvollen Fandangotänze schrieb. Auf diesen Satz hin folgen sechs Stücke aus Michael Praetorius‘ (1571-1621)„Terpsichore“, einer umfangreichen Sammlung französischer Tanzmelodien.
Aus dem Brandenburgischen Konzert Nr. 6 von Johann Sebastian Bach (1685-1750) hören wir den 3. Satz. Das Klangbild, das durch die Gitarrenbearbeitung entsteht, entspricht dem Klang des heute unbekannten Lautenklaviers.
Joaquin Rodrigo’s (1901-1999) „Concierto (Konzert) Andaluz“, gewidmet dem legendären Gitarrenquartett „Los Romeros“, ist ein Fest der Virtuosität und des spanischen Temperaments. Es zeichnet sich durch ungeheure Spiellaune und Fröhlichkeit aus. Vom gleichen Komponisten erklingt im Laufe des Abends das beliebte, hinreißend poetische Adagio aus dessen „Concierto de Aranjuez“. Es spielt D. Kavanagh.

(Quelle: http://www.brunnthal.de/gemeindeleben/280-gitarrenkonzert-im-april )


Gitarrenkonzerte24.de wird unterstützt von
flageolet-professional Gitarrensaiten
flageolet-professional Gitarrensaiten - Saiten für Konzertgitarre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.